15. Januar 2012

Akif Pirinçci - "Felidae"

Autor: Akif Pirinçci
Titel: Felidae

Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-09298-7
Erschienen: 1989
Seiten: 288


Klappentext:

Der Katzenkrimi

Francis, der samtpfotige Klugscheisser, ist neu im Revier. Als er bei seinem ersten Erkundungsspaziergang auf einen grausam zugerichteten toten Artgenossen stösst, ist ihm klar, dass hier sein Intelligenzquotient gefordert ist. So rollt sich vor dem Leser mit katzenartiger Geschwindigkeit eine Geschichte von atemberaubender Spannung auf: eine Geschichte von serienmässigen Morden und religiösen Sekten, von Computern und rolligen Katzen, von Wahnideen und Omnipotenzphantasien. Eine Tierfabel, die in einem spannenden und furiosen Finale menschlich-moralische Abgründe enthüllt.

Meine Meinung:

Erst verliebte ich mich in Francis und seinen schwarzen Humor, die Ironie und allgemein seine Art des typischen Klugscheissers. Natürlich im Buch, im realen Leben wäre solch jemand ziemlich nervaufreibend, kann ich mir vorstellen.
Dennoch gefiel mir die Schreibweise des Autors sehr gut und entlockte mir das eine oder andere Grinsen.

Später wurde die Geschichte jedoch schnell sehr bizarr, um nicht sogar recht geistesgestört zu sagen. Meiner Meinung nach gehen gewisse Dinge weit über einen Krimi...eher mehr Horror oder sogar Thriller.
Spannend ist es garantiert, jedoch erfuhr ich, dass davon ein Trickfilm existiert. Was mich sehr überrascht und sogar erschreckt, wenn ich denke wie blutig oder bizarr einige Szenen sind. Selber habe ich den Film nie gesehen, finde es jedoch nicht unbedingt für Kinder geeignet...

Unterm Strich ein alter Klassiker, ein guter Tier"krimi" und wirklich zu empfehlen. Allerdings weniger für allzu junge Leser...

Fazit:
4 von 5 Lese-Echsen





Autor:

Akif Pirinçci wurde 1959 in Istanbul geboren und wuchs in der Eifel auf. Mit seinem Katzenkrimi Felidae, der als Trickfilm auch das Kinopublikum eroberte, schrieb er sich in die Herzen einer internationalen Fangemeinde. Die folgenden Romane stürmten ebenfalls die Bestsellerlisten, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und erzielten weltweit Millionenauflagen. 2010 wurde Akif Pirincci mit dem Katzen-Krimi-Ehrenpreis ausgezeichnet. Der Autor lebt in Bonn.

Mehr auf: Akif Pirinçci

Keine Kommentare: