24. Januar 2012

Danielle Steel - "Vertauschtes Glück"

Autor: Danielle Steel
Titel: Vertauschtes Glück

Verlag: Ullstein
ISBN: 3-548-25967-7
Erschienen: 2003
Seiten: 400


Inhalt:

1913: Die Zwillingsschwestern Victoria und Olivia leben mit ihrem Vater auf einem grossen Landgut an der amerikanischen Ostküste. Sie gleichen einander vom Aussehen so sehr, wie sie vom Wesen her verschieden sind: Während Olivia damit zufrieden ist, den Haushalt zu organisieren und sich um den gebrechichen Vater zu kümmern, sehnt Victoria sich nach Abenteuern. Sie schleicht sich heimlich aus dem Haus, um Veranstaltungen der Frauenrechtlerinnen zu besuchen und sich mit ihrem verheirateten Liebhaber zu treffen. Als Victoria bei einem ihrer Ausflüge im Gefängnis landet, beschliesst der Vater, sie mit seinem Teilhaber, dem verwitweten Charles Dawson, zu verheiraten, um einen Skandal zu vermeiden. Niemand ahnt, dass Victorias Schwester Olivia in Charles verliebt ist, seit sie ihn zum ersten Mal gesehen hat. Nun scheint es, als wäre er für sie unerreichbar geworden...


Meine Meinung:

Unglaublich, dass ich dieses Buch auf der Strasse gefunden habe. Dank dem trockenen Wetter war es noch in recht guter Verfassung. Dennoch legte ich es erst mal an die Bushaltestelle ein paar Schritte weiter, falls es derjenige, der es verloren hat und evtl. vermisst, wiederfinden kann. Doch es lag noch 2 Tage an der Bushaltestelle, also hab ich es schlussendlich eingesteckt.

Danielle Steel gehört eigentlich nicht zu den Autoren, die ich im Buchhandel in die Hände kriege. Dennoch hat mir dieses Buch sehr gut gefallen, obwohl es erst den Anschein einer "Stereotyp-Geschichte" machte.

Also zwei Schwestern, die sich nahestehen, aber total verschieden sind. Eine wild, die andere ruhig und dann wird die Wilde dazu gezwungen, genau den Mann zu heiraten (damit kein Skandal) in welchen ihre ruhigere Schwester schon Ewigkeiten im Stillen verliebt ist.... schnarch.
Das Ende kann man sich wahrscheinlich auch selber zurecht schreiben, dacht ich est. Doch Danielle Steel beweist mir das Gegenteil.

Die Geschichte verläuft zwar immer wieder mal recht absehbar, doch der Schreibstil mit der die Gefühle und die Kulisse beschrieben wird, hat mich dann alle Vorurteile vergessen lassen. Am Ende war ich sogar in echt froh über das Happy-End, obwohl diese Geschichte natürlich prädestiniert dafür war...

Fazit:
3,5 von 5 Lese-Echsen





Autorin:

Danielle Steel ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt – mit rund 600 Millionen verkauften Büchern, die in knapp 50 Ländern erschienen sind. Nahezu jeder ihrer 78 Romane schaffte es auf die New-York-Times-Bestsellerliste. Neben dem Schreiben widmet sich die Mutter von neun Kindern intensiv ihrer Familie und engagiert sich für verschiedene soziale Stiftungen. Danielle Steel lebt heute in San Francisco und verbringt mehrere Monate des Jahres in Frankreich.

Mehr auf: Danielle Steel

Keine Kommentare: