20. Januar 2012

Joanne K.Rowling - Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2)

Autor: Joanne K. Rowling
Titel: Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2)

Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3- 551-55168-9
Erschienen: 1999
Seiten: 352


Inhalt:

Für Harry Potter sind die Sommerferien bei seiner Pflegefamilie, den Dursleys, viel zu lang. Noch nicht mal an seinen Geburtstag haben sie gedacht. Und dass ihre Einladung zum Abendessen völlig chaotisch für ihre Gäste verlief, war wirklich nicht Harrys Schuld. Er hat nicht ein bisschen gezaubert, ehrlich, denn zaubern in den Ferien ist den Schülern der berühmten Schule von Hogwarts streng verboten.
Harry ist froh, als er von seinem Freund Ron für den Rest der Ferien eingeladen wird. Der Ferienmonat bei Rons Eltern ist herrlich. Mit ihnen zusammen reist Harry zum ersten Mal mittels Flohpulver. Keine schlechte Erfahrung. Doch richtig kritisch wird es, als er zusammen mit Ron am ersten Schultag das Gleis neundreiviertel nicht finden kann. Da müssen die beiden kurz den Wagen von Rons Vater ausleihen und sich seines Zaubers bedienen.
Doch in Hogwart gehen merkwürdige Dinge vor sich. Harry wird von einer unheimlichen Stimme bedroht. Hatte der Hauself etwa doch recht, der ihn vor einer Intrige gegen ihn auf Hogwarts gewarnt hat? Steckt wieder einmal sein alter Feind Draco Malfoy dahinter?

Meine Meinung:

Tolle Fortsetzung - tolles Buch. Genauso wie im ersten Teil reisst uns J.K.Rowling wieder mit in die Welt von Harry Potter und seinen Freunden.

Zu diesem Teil kann ich sagen: Ich liebe Dobby!!! Der kleine Wicht ist ja wirklich arm, aber sowas von süss auf seine ganz eigene Art. Den möcht man doch als Haustier oder so. Doch kann ich auch nachvollziehen, dass er Harry ab und zu eher nervt als unterstützt.

Besonders im Film wird Dobby toll dargestellt und es warten auch wieder viele andere neue Figuren...


Fazit:
5 von 5 Lese-Echsen





Autorin:

Joanne Rowling wurde am 31. Juli 1965 in der Kleinstadt Yate, South Gloucestershire, geboren.
An der Universität von Exeter, Devon, studierte Joanne Rowling 1983 bis 1987 Französisch und Altphilologie und machte zwischendurch (1985) in Paris ein Praktikum als Hilfslehrerin. Nach dem Studium fing sie zunächst als Recherche-Assistentin bei Amnesty International in London an. 1989 zog sie mit ihrem damaligen Freund nach Manchester und arbeitete dort einige Zeit als Sekretärin.

Während einer Zugfahrt von Manchester nach London dachte sie sich 1990 die Romanfigur Harry Potter aus.

Mehr auf: Joanne K. Rowling


Keine Kommentare: