12. Januar 2012

Kate Morton - "das geheime Spiel"

Autor: Kate Morton
Titel: das geheime Spiel

Verlag: Diana
ISBN: 978-3-453-29031-0
Erschienen: 2007
Seiten: 688

Klappentext:

Zwei Schwestern, ein geheimes Spiel und eine verbotene Liebe

Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs kommt Grace Bradley als Dienstbotin nach Riverton Manor. Selbst noch nicht erwachsen, bewundert sie die Hartford-Mädchen Hannah und Emmeline, die mit ihrer unbeschwerten Fröhlichkeit für Leben auf dem Anwesen sorgen. Doch die Begegnung mit dem jungen Dichter Lord Robert Hunter wird Hannah und Emmeline für immer verändern. Als einzige Vertraute versucht Grace, die beiden Schwestern vor Unheil zu bewahren - vergeblich...

Meine Meinung:

Nicht nur, dass mir Grace unglaublich sympathisch ist, ja sogar fast zur Freundin wurde. Nein, die Atmosphäre Anfang des 20. Jahrhunderts, das Kate Morton wieder einmal erschafft, lässt die Geschichte unglaublich natürlich verlaufen. Es wirkt so authentisch, obwohl ich ja schlecht behaupten kann, dass ich es in echt kenne.

Das tatsächliche Geschehniss betreffend Robbie Hunter wird zwar sehr spät im Buch behandelt und sehr viel die Vorgeschichte erzählt. Dennoch war es nie langweilig und fügt sich schlussendlich unglaublich gut zusammen.
Ein wenig hatte ich ja Vorahnungen, die sich teilweise sogar als richtig erwiesen. Doch die Spannung geht dadurch nicht verloren...
ein wunderschöner Schmöker à la Morton !

Fazit
5 von 5 Lese-Echsen




Autorin:


Kate Morton wuchs in den Bergen in Queensland, Australien auf und ist die älteste von drei Schwestern. Sie studierte Theaterwissenschaften und Englische Literatur. Ihr erster Roman wurde in dreizehn Länder verkauft und avancierte schnell zum Bestseller.
Morton verriet in einem Interview, dass sie bereits ein Drittel einer anderen Geschichte geschrieben hatte, ehe die Blythe-Schwestern, um welche es sich in ihrem neuen Roman handelt, im Kopf "herumzuspuken" begannen. Sie entschied, die Arbeit an ihrem neuen Roman abzubrechen und die Geschichte der Blythe-Schwestern weiter auszubauen. Ob sie die Arbeit an ihrem nicht vollendeten Roman fortsetzt, gab sie nicht bekannt.
Kate Morton lebt mit ihrem Mann David, einem Komponisten, und ihren zwei Söhnen, Louis und Oliver, in Brisbane.

Mehr auf: Kate Morton

Keine Kommentare: