12. März 2012

D.A. Nelson - "Morag und der magische Kristall"

Autor: D.A. Nelson
Titel: Morag und der magische Kristall

Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-21941-6
Erschienen: 2009
Seiten: 318


Inhalt:

Eine verwunschene Insel,
ein geheimnisvoller Schatz,
ein Mädchen mit ungeahnten Kräften.

Als zwei seltsame Wesen der überraschten Morag helfen, den Schikanen ihrer Pflegeeltern zu entfliehen, hat das Mädchen noch keine Ahnung von den Gefahren, die sie erwarten. Ein magischer Kristall, der von grosser Bedeutung für die geheimnisvolle Heimat der beiden Besucher ist, wurde gestohlen und nur gemeinsam können die Gefährten gegen die bösen Mächte, die hinter dem Diebstahl stecken, bestehen...


Meine Meinung:

Kennt ihr das, wenn euch ein Buch gefällt - wegen dem Cover? Gut, auch der Klappentext klingt interessant, wenn auch nicht Hitverdächtig.

Genau dies hat sich dann auch herausgestellt: schön, aber kein Hit.
Die Autorin hat ein Herz für ihre Figuren und zeichnet ein sehr liebes Mädchen in der Hauptrolle, drollige Tiere als Begleiter und eine gute Prise Fantasie und "magischer Staub".

Allerdings ist dieser Roman für ein jüngeres Publikum gedacht und hat mich deswegen eher etwas gelangweilt. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und einfach, so ist auch die Geschichte recht einfach gestrickt. Die Spannung liess daher zu wünschen übrig und hat mich deswegen nicht vom Hocker gehauen.

Allerdings soll dies nun nicht bedeuten, dass die Geschichte nicht gut ist! Trotz der offensichtlichen Einfachheit, finde ich es ein hübsches Jugendbuch mit sehr netten Figuren.
Zwar bedient sich die Autorin an mehr als einem Klischee der Fantasiewelt (Stichworte: Hexen, Kristall, böser Magier, Drachen, Insel...etc.) Doch habe ich die Hauptcharakteren schnell ins Herz geschlossen.

Fazit:
3 von 5 Lese-Echsen




Autorin:
Nelson wurde in Glasgow geboren und wuchs südlich Neilston auf. Erst arbeitete sie für lokale Zeitungen, später für nationale. Später wechselte sie zur Werbung.
Schon als Kind schrieb und illustrierte sie ihre Geschichten. Die Idee für die Insel Murst basiert auf die Landschaft in West-Schottland.

Mehr auf: D.A. Nelson

Keine Kommentare: