30. September 2012

Ritch Duncan & Bob Powers - "Ein Werwolf - ein Buch"

Autoren: Ritch Duncan & Bob Powers
Titel: Ein Werwolf - ein Buch
Alles, was ein Werwolf wissen muss

Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-47301-4
Erschienen: 2010
Seiten: 315 (inkl. Mondkalender)


Inhalt:

Sind Sie etwa ein Werwolf?
Wenn Sie nur den geringsten Verdacht haben, dann schlagen Sie dieses Buch auf, der nächste Vollmond kommt bestimmt!

Wenn man von einem Werwolf gebissen wurde, dann hat man ein Problem. Es bleiben nur 30 Tage bis zum nächsten Vollmond, bevor man selbst zum Werwolf mutiert. Darauf sollte man vorbereiten sein. Denn wenn man sich zum 1. Mal in dieses wilde, blutdürstige Biest verwandelt, hat man sicherlich die eine oder andere Frage. Jetzt gibt es endlich ein Buch, das Sie durch diese stressige Zeit begleitet. Dieser essentielle Ratgeber enthält alle Informationen, die ein neuer Werwolf braucht, um ein sicheres, glückliches und sehr langes Leben führen zu können. Endlich wird mit all den Märcchen aufgeräumt, und Sie müssen sich nicht mehr allein durchbeissen!
Was passiert bei der ersten Wandlung? Wie kann ich mit einem Werwolf zusammenleben? Wovor sollte ich mich in Acht nehmen?
Hier werden alle wichtigen Fragen beantwortet und Tipps gegeben. Sie finden Einkaufslisten, Tipps zum Verhalten und Schnelltests, mit denen man erfahren kann, ob man die Lykanthropie erwischt hat.


Meine Meinung:

Als ich den Klappentext gelesen habe, musste ich einfach schmunzeln und sah keine Gefahr mir das Buch zu kaufen. Bis zum Ende glaube ich nicht an Werwölfe (gibt halt eben auch Menschen mit stärkerem Haarwuchs, aber...naja). Falls ich doch einmal einem begegnen sollte, werde ich das hoffentlich überleben, schliesslich hab ich mich ja jetzt mittels Buch schlau gemacht! =)

Das Buch selbst wirkt tatsächlich ernst gemeint und obwohl der Sarkasmus und der schwarze Humor ziemlich offensichtlich ist, bedienen sich die Autoren nicht an allzu klischeehaften, offensichtlichen Witzen, sondern haben die vollen 300 Seiten als Sachbuch verkauft!
Das mag ziemlich irritieren, aber genau deswegen auch so real wirken, was dem Buch einen gewissen Gruselfaktor beschert...oder sagen wir einen "angenehmen Schauer über den Rücken". Und wenn man am Abend im Dunkeln liest, löst es zwar keine Albträume aus (für das ist es zu schwach), aber dennoch Fragen im Kopf, die eigentlich totaler Blödsinn sind (aber höchst unterhaltsam).

Der Schreibstil hält sich somit auch an den eher sachlichen Schreibstil von Fachliteratur, ist dank Thema und einigen ironischen Stellen doch lebendig genug, um es als Roman wahrzunehmen.
Unterteilt ist es in drei grössere Teile, die unter sich wiederum in Kapitel eingeteilt sind: im ersten Teil eher über das "willkommen in ihrem neuen Leben, Glückwunsch, Sie sind jetzt ein Werwolf und ihre erste Verwandlung", im zweiten Teil eher das "allgemeine Leben von Werwölfen", im dritten Teil schlussendlich die eher dunkleren Themen "wie man am Leben bleibt, von wem man verfolgt wird und was passiert, wenn man selber zum Mörder wurde".

Illustriert wurde das Buch noch von Emily Flake, einer Zeichnerin, die einige Skizzen von Wolfstypen, Ankettungs- und Sicherheitsmaterialien und Situationen beisteuerte. Allerdings schwarz-weiss, was die "Blut-Fans" jetzt wohl enttäuschen wird, sorry.

Mit der Zeit fand ich den Scherz jedoch etwas zu lang gezogen und zu ernst, was dann eben eher irritierend wirkt oder sogar langweilt. Leichtgläubige Menschen könnte es vielleicht beunruhigen, doch mit Blick auf den Beruf der Autoren, sollte es geklärt sein, dass das Buch nur zur Unterhaltung dient und nicht wirklich ein Ratgeber ist.

Eine ungewöhnliche Lektüre, die eine tolle Abwechslung war, ich mir aber jetzt doch wieder lieber was Kitschiges oder sonst ein anderes Genre zu Gemüte führen möchte...

Fazit:
3,5 von 5 Lese-Echsen




Autoren:

Ritch Duncan ist ein Stand-up-Comedian und Autor. Er kreierte den beliebten Werwolf-Blog "WhatIsHappeningToMe".

Bob Powers hat bereits mehrere humoristische Bücher geschreiben und steuert regelmässig Beiträge für Radio, ComedyCentral.com und zum NewYork Times Humor-Blog bei.

Beide leben in New York City.

Mehr auf: Interview mit Ritch Duncan

1 Kommentar:

maryjuana hat gesagt…

Hallo!
Ein wirklich schöner Blog, deshalb habe ich dir einen Award verliehen!
http://mary-buecherblog.blogspot.de/2012/10/und-weiter-gehts.html

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
Nicole