1. Januar 2013

Lesejahr 2012 - Rückblick

Liebe Leser,

ich kann es kaum glauben, dass mein Blog schon bald seinen ersten Geburtstag feiern darf und dass dieses Lesejahr schon wieder zu Ende ist. Die Zeit fliegt einfach nur so davon. Und nun sieht man von Blog zu Blog neue Einträge über das Lesejahr 2012 - und da wollt ich mich mal einreihen. Dabei hab ich mich am Aufbau von Tanja orientiert, welchen ich bei Jan gefunden habe, weil er mir sehr gut gefallen hat.


Welches sind die besten Bücher, die du 2012 gelesen hast?

Lucy Clarke - die Landkarte der Liebe

Kate Morton - Der verborgene Garten

Rachel Joyce -
die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Heather Gudenkauf - das Flüstern der Stille

Jodie Picoult - Zeit der Gespenster




Welches sind die schlechtesten Bücher, die du 2012 gelesen hast?

Jostein Gaarder - Sofies Welt

Hernán Huarache Mamani - die Lichtfrau

Ilija Trojanow & Susann Urban -
Fühlend sehe ich die Welt

Hannu Raitila - Sintflut

Elizabeth Kostova - die Schwanendiebe

Leonie Swann - Glennkill




Welche Bücher hatten 2012 die schönsten Cover?

Wendy Jean - Und jeden Tag denk ich an dich

Rhiannon Lassiter - Böses Blut

Di Morrissey - der Duft der Mondblume

Peter Schwindt - Flüsternde Schatten

Herrad Schenk - Mamas Vermächtnis


Miquel de Palol - Im Garten der 7 Dämmerungen

Carolina de Robertis - die unsichtbaren Stimmen




Welche Neuentdeckungen hast du 2012 gemacht? Welche Bücher waren Überraschungen?

 Christina Zacker - Kann denn Fado fade sein?

Katja Hentschel - in High Heels um die Welt

Mitch Albom -
die 5 Menschen, die dir im Himmel begegnen

Catherine Ryan Hyde - Nur wer die Liebe kennt

Charlaine Harris - Echte Morde




 Auf welche Bücher war die Vorfreude gross?

David Safier - Happy Family

Kathryn Stockett - Gute Geister

Cornelia Funke - Tinten-Trilogie

Carlos Ruiz Zafón - der Gefangene des Himnels








Welche/r Autor/in hast du 2012 neu entdeckt?

Lucy Clarke, weil mich ihr Erstlingswerk einfach so begeistert hat (Geschichte, Figuren, Schreibstil, Cover...), dass ich nächstes Buch, an welchem sie anscheinend schon schreiben soll, sicherlich auf meine Wunschliste kommt. Auch wenn ich noch nicht einmal weiss, um was es gehen wird, wo es spielt und wie es heisst.

Wieder neu entdeckt habe ich zudem Di Morrissey für mich. Schon früher habe ich Bücher von ihr gelesen, hatte aber eine längere Pause von ihren Romanen. Mit "Duft der Mondblume" ist sie bei mir aber zurück in der "Lieblingsautoren-Liste".



 
Was war dein Highlight des Jahres betreffend Büchern / deinem Blog?

Ganz generell, dass mein Blog nun bald ein Jahr existiert und ich immer noch Spass daran habe. Highlights waren jedoch die Treffen mit Jussi Adler Olsen und mit meinem Lieblingsautoren Carlos Ruiz Zafón. Dank Signaturen und sogar persönlicher Widmung von Zafón werde ich mich immer daran erinnern - einfach schön!
 
 
Und nun ist 2013 
- ein neues Lesejahr - neue Bücher - neue Autoren -

Um das Jahr 2012 noch komplett abzuschliessen, noch meine kleine Lesestatistik dieses Jahr:

Gelesene Bücher gesamt: 58
Durchschnitt pro Monat: knapp 5

Gelesene Seiten gesamt: 22'318
Durchschnitt pro Monat: 1'860

Stärkste Monate waren Januar (7 Bücher, 2'811 Seiten) und September (6 Bücher, 2'537 Seiten), was wohl daran liegen wird, dass diese Monate in die Semesterferien fallen.

Schlechteste Monate waren August (4 Bücher, 1'086 Seiten) und Dezember (4 Bücher, 1'000 Seiten).


 Und nun wünsche ich euch ein frohes neues Lesejahr 2013 !

Liebe Grüsse, eure Lese-Echse



1 Kommentar:

Monika hat gesagt…

Ein toller Rückblick! "Der verborgene Garten" fand ich auch absolut super! Ansonsten lesen wir wohl weniger ähnliche Bücher ;) Aber 58 Bücher im Jahr, da kannst Du doch echt stolz sein :)

Liebe Grüße
und noch ein gutes neues Jahr
Monika