24. Juli 2013

Katja Büllmann - Mit einer Reise fing alles an

Autor: Katja Büllmann
Titel: Mit einer Reise fing alles an




Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-27335-0
Erschienen: 2012
Seiten: 271



 
Zur Nachahmung empfohlen: Reisen in ein neues Leben
Am Strand unter thailändischen Palmen oder beim Meditieren in den Schweizer Alpen, während eines Sabbaticals in Australien oder anlässlich eines Sprachkurses in Barcelona: Jede Reise eröffnet neue Horizonte, und manchmal verändert sie ein ganzes Leben. Die Autorin Katja Büllmann, selbst passionierte Reisende, porträtiert die unterschiedlichsten Frauen, die ein anderes Land zu ihrer neuen Heimat machten – aus Begeisterung für einen fremden Flecken Erde, für einen neuen Beruf oder die grosse Liebe. Eine Auswahl spannender Lebenswege, die Mut machen und die eigene Reiselust wecken.
 
Eine tolle Lektüre über, von und für Reisende. Zwar handelt es sich um (meist allein-)reisende Frauen, doch lesen kann es jeder – egal ob Frau oder Mann, ob jung oder alt, egal ob von hier oder dort. Dies ist kein Reiseführer, obwohl die Orte alle tatsächlich existieren. Es ist kein Geschichtsbuch, auch wenn es über Dinge erzählt, die tatsächlich passierten in der Vergangenheit. Es ist eine Sammlung von persönlichen Geschichten, die das Leben schrieb, und dies sind bekanntlich die besten.
Aufgrund vieler Autorinnen in einem Buch, sind auch die Schreibstile unterschiedlich. Einige Geschichten werden erzählt, als würde man einem Monolog zuhören, der Person tatsächlich mit Kaffee in der Hand gegenübersitzen. Andere Beiträge sind in Tagebuchform verfasst. Wieder andere sind Ausschnitte von Briefen, die Erlebtes nach Hause tragen sollen, von der Fremde berichten. Katja Büllmann verfasste das Vorwort und leitet in manchen Geschichten den Bericht ein, erzählt manchmal wo und wie sie an die Geschichten kam. Auch das Layout stammt von ihr: Ein Zitat aus der jeweiligen Geschichte als Titel und ein kleiner Rahmen, in welchem die Umstände zusammengefasst werden (z.B. Welche Person wohin weshalb ging, wie was heute daraus geworden ist bzw. wo sie heute lebt). Die Geschichten sind Ausschnitte einer Reise, ganze Reiserouten oder sogar persönliche Notizen.
Persönlich haben mir einige Geschichten besser gefallen als andere. Manche waren spannender oder lustiger erzählt als andere, dafür waren die einen mir persönlich nahestehender und nachvollziehbarer oder von anderem Wert. So denke ich, dass für jeden Leser etwas dabei ist. Jeder findet eine Geschichte, die er selbst schon ähnlich erlebte, die man sehr gerne mal selber erleben möchte oder die einfach Spass macht zu lesen. Egal was man aus diesen Berichten erfährt und lernt, das ist eine individuelle Angelegenheit, doch sie haben alle etwas gemeinsam: Sie wecken die Reiselust.
Ideal ist diese Form ausserdem für Reisende, die schon auf einer Reise sind. Denn die Aufteilung in kleine Geschichten erlaubt ein „Stück-für-Stück-Lesen“, was unterwegs sehr angenehm sein kann. Eine Geschichte für die Wartezeit am Flughafen. Eine Geschichte als Gutenachtgeschichte. Eine Geschichte auf einer langen Busreise, am Strand oder in der Hotellobby…

 
Ideal für unterwegs und für alle mit chronischem Fernweh
 
4 von 5 Lese-Echsen
 
 
 
Katja Büllmann, geboren 1969, arbeitete als Redakteurin und Textchefin für Amica, Cosmopolitan und Freundin, ehe sie sich als reisende Reporterin auf den Weg um die Welt machte. Heute lebt sie in Apulien.
 
Ein weiteres Buch, eine Ansammlung Geschichten von Reisenden, wurde von ihr zusammengestellt und veröffentlich: Eine einzige Reise kann alles verändern
 

Keine Kommentare: