17. Februar 2014

Nora Roberts - Fliedernächte

Autor: Nora Roberts
Titel: Fliedernächte



Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-442-38145-6
Erschienen: 2013
Seiten: 414



 
Harte Schale, weicher Kern - das ist Ryder Montgomery. Der attraktive Bauunternehmer ist einer der begehrtesten Junggesellen der Stadt, die Frauen liegen ihm zu Füssen. Nur Hope Beaumont, die Managerin seines Hotels, des Boonsboro Inn, zeigt sich von ihm unbeeindruckt. In ihrem früheren Job in einem Hotel in Washington hat sie mehr gesehen und erlebt, als ihr lieb war - und sich für das Kleinstadtleben entschieden. Nun ist sie genau da, wo sie immer hinwollte, nur in Liebesdingen lässt das Glück noch auf sich warten. Kein Wunder also, dass auch sie gegen Ryders rauen Charme nicht lange gefeit ist. Nach einem Kuss an Silvester knistert es gewaltig zwischen den beiden. Doch dann wird die schöne junge Frau von ihrer Vergangenheit eingeholt. Wird die zarte Liebe dem standhalten können?
 
 
 

Klappentext gelesen und man kennt die Geschichte? Klischeehaft? Irgendwie schon, aber bei diesem Genre ist das ja meist auch erwünscht. Ich für meine Person werde allerdings damit nicht wirklich warm. Eine Liebesgeschichte darf auch mal kitschig sein, doch nach einem Nora Roberts ist bei mir der Bedarf nach rosaroter Welt schnell wieder gedeckt.

Der Schreibstil ist bekanntlich toll. Die Autorin versteht sich auf Diskurse, aber auch auf Beschreibungen und Erzählungen über das ganze Drumherum. Die Figuren sind gut ausgearbeitet, man wird schnell allen vorgestellt (falls man sie wie in diesem Fall nicht schon aus vorhergehenden Büchern kennt. Denn Fliedernächte ist Teil 3 der Blüten-Trilogie, nach "Rosenzauber" und "Lilienträume"). Ehrlich gesagt habe ich die vorhergehenden Romane nicht gelesen und habe mich dennoch super in der Geschichte zurechtgefunden. Man kann sie also trotz Trilogie auch einzeln lesen ohne grössere Verständnisverluste.

Besonders sympathisch und eine tolle Abwechslung war Lizzy, der Hausgeist des Boonsboro Inn. Ob und inwiefern ihre Vergangenheit mit den aktuellen Geschehnissen zusammen hängt, werde ich hier aus Spoiler-Gründen nicht nennen. Fest steht, dass ich sie schnell ins Herz geschlossen habe und möglicherweise meine liebste Figur in diesem Roman war. Hope, Ryder und deren Familie und Freunde waren mir durch die Reihe auch lieb, allerdings etwas zu klischeehaft manchmal.

Die Geschichte selbst fliesst herrlich dahin, weder zu schnell noch zu langsam. So bekommt man zwar weder von Spannung Herzrasen, noch vor Langeweile schwere Augen. Doch Herzklopfen dank mehr als nur einer Liebesgeschichte kriegt man allemal.


 
 
3,5 von 5 Lese-Echsen
 
 
 
 
Nora Roberts, eine der meistgelesenen Autorinnen, hat eine Vielzahl von Büchern als Einzelbücher, Serien oder Trilogien im Genre Romance und Ladythriller veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Keedysville, Maryland. Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht sie überdies seit Jahren erfolgreich Kriminalromane.
Mehr auf: Nora Roberts


Keine Kommentare: