2. Juli 2014

Kresley Cole - Verführung der Schatten



Autorin: Kresley Cole
Titel: Verführung der Schatten



Verlag: LYX 
ISBN: 978-3-8025-8324-7
Erschienen: 2010
Seiten: 427





Der Dämon Cadeon Woede wird von Schuldgefühlen geplagt. Vor 900 Jahren wurde sein Bruder Rydstrom vom Thron gestürzt, und Cade fühlt sich dafür verantwortlich. Er hat geschworen, alles daranzusetzen, Rydstrom erneut zum König zu machen. Seine letzte Chance ist ein Pakt mit einem finsteren Magier: Cade soll ihm die attraktive Holly ausliefern. Doch die Halbwalküre weckt in dem Dämon eine tiefe Leidenschaft. Kann er Holly aufgeben, um seinen Schwur zu halten?




Gut, Geschmäcker sind verschieden. Und man muss ja nicht alles mögen und trotzdem die Meinung anderer akzeptieren....aaaaaber....
Wer nun nicht mein Gemotze lesen möchte bzw. das Buch dennoch lesen möchte, sei hier bitte vorgewarnt: 

*SPOILER-ALARM* Bitte hier nicht weiterlesen, wenn man nicht zu viel über die Geschichte erfahren möchte !!! *SPOILER-ALARM*


Ihr seid vorgewarnt. Jeder, der jetzt trotzdem weiter liest, ist selber Schuld!

Also ehrlich gesagt war es überhaupt nicht mein Buch. Mein Genre war es sowieso nicht, aber ich gebe allem Möglichen eine Chance, weil ich so auch schon Überraschungen erleben durfte. Ausserdem fällt es mir sehr schwer ein angefangenes Buch einfach abzubrechen. Doch dieser Roman konnte mich bis zum Schluss leider nicht überzeugen.

Bei der Hauptfigur Holly war ich mir immer mal wieder unsicher, ob sie mir sympathisch ist oder eben doch nicht. Cadeon war weder das eine noch das andere, sondern einfach eine Hauptfigur. Bruder Rydstrom nimmt eine unerwartete Nebenrolle ein und ist für die Handlung (abgesehen, dass er das schlechte Gewissen von Cade weckt) überhaupt unwichtig, weil er gleich zu Beginn in eine Falle tappt und somit gefangen wird. Jegliche andere Figuren bleiben sehr zweidimensional. Ausser Niix, eine durchgeknallte Wahrsagerin, haben mich die Personen aber auch nicht weiter interessiert.

Der Spannungsbogen ist wohl die Reise von Holly und Cadeon, bis er sie dem Magier ausliefert. Leider kommt aber so gar keine Spannung auf. Die beiden reisen einfach durch die Geschichte, von Checkpoint zu Checkpoint (keine Ahnung, warum es die braucht), bis sie in der Burg des Bösewichts ankommen und Cade Holly ausliefern und somit verraten muss. Mittlerweilen haben die zwei sich aber tiefstgründig ineinander verliebt, obwohl Holly ihn von Anfang an verachtet und ihr normales Leben zurück möchte. Die Haupthandlungen sind eine Anreihung von Streitereien, Verfolgungsjagden / Kämpfe und Liebesgeschnülze und Sexszenen. Dabei wirkt es, als würde die Autorin einfach ihre Fantasien oder Klischees geniessen: Die beiden necken und beglücken sich im Hotelzimmer, auf dem Auto, in einer zugeschneiten Holzhütte, in der Badewanne....bla bla bla. 

Der Schreibstil liest sich zwar angenehm, brilliert jedoch auch nicht mit Sprachperlen. Sehr nervig fand ich, dass für den Leser immer nochmal alles wiederholt wird. So liest man etwas wie "Holly zieht eine Schnute, weil er nicht antwortete, was sie wollte" und dann Hollys Gedanken danach "Sie war enttäuscht, weil sie eine andere Antwort von ihm erhoffte". Ausserdem wird der Leser alle paar Kapitel daran erinnert, dass Cadeon ja seit 900 Jahren seine Frau sucht und das schwarze Schaf in der Familie ist und sich die Schuld gibt, weil sein Bruder Rydstrom nicht mehr auf dem Thron sitzt (ob und wie der Bruder für seinen Thron kämpft, bleibt dabei jedoch unerwähnt) und dass er im Tausch für Holly dieses Schwert bekommt, um den König zu töten...

Zusammengefasst ist es wohl eine Art Fantasy-Schnitzeljagd mit zwei Softporno-Darstellern. Ein böser Dämon, der schlussendlich der Traummann per se ist. Eine Professorin mit putz-kontrollfreak-ähnlichen Manien wird zur kämpferischen, super, sexy Walküre und Heldin. Abgesehen von einigen unterhaltsamen, frechen Dialogen, leider bloss ein Haufen Klischees und gar nicht mein Gusto.



1 von 5 Lese-Echsen




Kresley Cole arbeitete früher als Trainerin und Athletin. Sie hat einen Master-Abschluss in Englischer Literatur. Damals verfasste sie schon Zeitungsartikel und Buchbesprechungen am College, 2002 veröffentlichte sie ihren ersten Roman und spezialisierte sich seither auf historische und Fantasy-Liebesromane. Sie lebt heute mit ihrem Mann in Florida.
Mehr auf: Kresley Cole


Keine Kommentare: