2. November 2014

DIY - Literarische Tischlichter

Liebe Leser und Leserinnen,

Heute möchte ich euch einmal ein Do-it-yourself zeigen, das ganz schnell geht.

Diese kleinen Tischlampen sind einfach und schnell gebastelt und eignen sich besonders als literarischer Hingucker, wenn ihr zum Beispiel zum Abendessen  eingeladen habt und den Tisch dekorieren, aber auch sanft beleuchten möchtet. Die Lichter machen sich jedoch auch super auf Kommoden, Beistelltischen und Fenstersimsen und können sehr individuell gestaltet werden.

Dann möchte ich euch die Bastelanleitung nicht weiter vorenthalten... Achtung, fertig, los!


Was ihr dafür benötigt:
- mit Text bedruckte Seiten (z.B. Kopien von Buchseiten)
- Schere
- Bleistift
- Klebestreifen und/oder Klebestift
- Weingläser (oder Trinkgläser mit ähnlicher Form)
- Teelichter

Schritt 1
Wählt einen oder mehrere Texte aus, die ihr später auf dem Lampenschirmen lesen möchtet. Es spielt dabei keine Rolle, ob Gedicht, Roman oder Klappentext, bedenkt bloss, dass sich der Text durch die Form des Lampenschirmes leicht verschieben wird und an den Ecken Satzenden verlieren könnte. Die Texte könnt ihr einfach ausdrucken oder wie ich es gemacht habe: aus Büchern kopieren. (Gleich die Buchseiten verwenden, würde zwar auch gehen, tut allerdings jedem Buchliebhaber in der Seele weh). Ich entschied mich für einen Ausschnitt aus "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" von Rachel Joyce.

Bei der Wahl der Gläser ist wichtig, dass ihr entweder Weingläser verwendet oder andere Gläser mit ähnlicher "Sanduhr-Form". Die Grösse spielt keine Rolle und bleibt eure Entscheidung, ob ihr lieber grazile hohe Gläser mögt oder die bauchigen, kleineren Gläser.


Schritt 2
Legt ein Blatt Papier um den Kopf des Glases und wählt die Form eures Lampenschirmes. Dafür könnt ihr auch ein weisses Blatt nehmen, weil dies später die Musterform für die Lampenschirme gibt und ihr euch somit noch Fehler erlauben könnt ohne eine Textseite zu zerschneiden. Wenn ihr euren gewünschten Lampenschirm gefunden habt, fixiert das Papier, wo es zusammentrifft (mit Büroklammer oder kleinem Klebestreifen) und malt mit dem Bleistift die ungefähre Form aufs Papier. Beachtet dabei, dass ihr lieber noch zu wenig Papier wegschneidet als zuviel. Nachschneiden kann man immer, Papier wieder ankleben wird schwieriger...

Schneidet nun euren Bleistiftlinien nach, um eine Musterform für die Lampenschirme zu bekommen. Ihr könnt das Papier immer wieder ans Glas legen, um zu schauen, wie sehr ihr den Lampenschirm allenfalls kürzen wollt. Wichtig: Schneidet auch die obere Kante des Lampenschirms etwas zurück, damit die Öffnung des Glases nicht bedeckt wird.


Schritt 3
Habt ihr eure Lampenschirm-Form ausgeschnitten, könnt ihr sie als Muster verwenden. Legt sie dafür auf die Textseiten und zeichnet sie mit eurem Bleistift nach. Je nach Grösse des Lampenschirmes passen 1-2 Formen auf ein A4-Blatt.

Danach schneidet ihr die Formen aus und habt somit den grössten Teil schon geschafft.


Schritt 4
Legt die Lampenschirme um die Gläser und fixiert die Papierenden mittels Kleber. Dazu könnt ihr entweder Klebeband verwenden, das schnell geht und direkt am Glas. Allerdings ist es auch sichtbar und deswegen weniger hübsch. Eine andere Variante ist, das Papier ans Glas zu halten und wiederum mit dem Bleistift zu markieren, wo man es später übereinander legt. Dann nimmt man es vom Glas weg und klebt die Papierenden mit Klebestift übereinander.

Zur Verzierung eurer Lampenschirme könnt ihr zusätzliche Motive ausschneiden (Schriftzüge, Blumen, Tiere, etc.), die ihr beispielsweise vom Buchcover kopiert. Ihr könnt aber auch Sticker verwenden oder selber mit Buntstiften etwas aufmalen. Ganz nach eurem Geschmack! Ich habe mich für schwarz-weisse Kopien der Texte entschieden, weil ich dass schön klassisch (und klassisch schön) finde. Auch bei den Motiven verwendete ich keine Farbe und kopierte die Schuhe von Harold Fry, seinen Namen und den Raben vom Buchcover. Die Verzierungen eignen sich besonders, um die unschöne Schnittstelle zu überdecken. Ausserdem sind sie der kleine Hingucker auf dem Lampenschirm.



Schritt 5
Zündet eine kleine Kerze (Teelicht) an und legt sie in ein Glas. Danach stülpt ihr nur noch den Lampenschirm darüber und fertig ist die kleine Tischlampe.






Die fertigen Lampenschirme



PS: Auch Landkarten machen sich super als Lampenschirme (Glas hinten, Mitte)



1 Kommentar:

Nicole Cinemainmyhead hat gesagt…

Ach, das ist ja ne süße Idee! Werde ich auch mal ausprobieren !!! Vielen lieben Dank für diese tolle Anregung!