8. März 2016

Zum WELTFRAUENTAG - unsere Heldinnen!

Heute ist Internationaler Frauentag und ich dachte an all die starken Frauen in unserem Leben. Egal, ob es dein Vorbild, deine beste Freundin, deine Mutter, deine Nachbarin oder eine Frau ist, die du im Fernsehen, Internet oder Zeitung gesehen hast. Wir feiern heute! Und deshalb möchte ich euch hier meine Heldinnen aus der Buchwelt vorstellen, obwohl ich mir vorstellen kann, dass sie euch nicht unbekannt sind und ihr sie wahrscheinlich auch so mögt...




J.K. Rowling
Natürlich! Wessen Vorbild ist sie nicht?!





Jodi Picoult
Für ihre unglaublich starken Geschichten. Dafür, dass sie unliebsame Themen anspricht. Und für ihre unglaubliche Recherche, die sie in gefühlvollen, packenden Erzählungen einfliessen lässt.




Cecilia Ahern
Dafür, dass sie ihrem Herzen folgte und einfach tat, was sie liebte: Schreiben. Obwohl sie ihr Studium schmiss und ein Jahr an PS. Ich liebe dich schrieb, ohne zu wissen, ob es ein Erfolg wird.






Meike Winnemuth
Weil mich ihr Schreibstil schon als Kolumnistin packte und ich mich nach ihrem Buch das grosse Los noch mehr in ihr Schreibtalent verliebte. Sie brachte mich zum Lachen und zum Nachdenken mit ihren Abenteuern auf ihrer Weltreise, nachdem sie bei Wer wird Millionär eine halbe Million gewann und einfach loszog, das zu tun, was ihr gefällt.




Astrid Lindgren
Für ihre wunderbare Vorlese-Stimme, für Pippi Langstrumpf, für Ronja die Räubertochter, für die Kinder aus Bullerbü, für eine schöne Kindheit, in der meine Liebe zu Büchern geweckt wurde.








Hermine Granger
Für ihre Freundschaft, Intelligenz und ihren Mut.








Katniss Everdeen
Für ihren Tribut, ihren Kampfgeist und ihre Stärke.







Skeeter (von "Gute Geister")
Dafür, dass sie es gewagt hat, den schwarzen Angestellten eine Stimme zu geben.



Bildergebnis für anne frank


Anne Frank
Für ihr Tagebuch und ihrem traurigen, wahren Schicksal.









Cheryl Strayed
Die echte Cheryl, die sich über tausend Meilen durch die Wildnis kämpfte, um den Verlust ihrer Mutter zu verkraften, um wieder auf den richtigen Weg zu kommen und sich selbst zu verzeihen.











Julia Roberts
Dafür, dass sie mit uns in Italien gegessen, in Indien gebetet hat und sich in Indonesien verliebt hat, auf der Reise von Elizabeth Gilbert und ihrem inspirierendem Buch.




Emma Watson
Für die beste und einzige Hermine Granger! Für unser Kindheits-Idol und unseren Girl-Crush.







Jennifer Lawrence
Für die starke Figur der Katniss Everdeen, aber auch für ihre direkte, sympathische Art in der Wirklichkeit, ihre Scherze und andere Filme, die ebenfalls auf Büchern basieren (z.B. Silver Linings).








Reese Whiterspoon
Für eine unglaubliche Darstellung der Cheryl Strayed.






Rachel Mc Adams
Für ihre bezaubernde Rolle in the Notebook von Nicholas Sparks.






Verrate mir doch in den Kommentaren, wer deine Heldinnen sind? Egal ob Autorin, Buchfigur, Schauspielerin oder vielleicht auch Privatperson.

Liebe Grüsse,
eure Lese-Echse Mona


Kommentare:

Martina hat gesagt…

Oh, eine tolle Post zum heutigen Weltfrauentag! Und ich kann eigentlich bei all deinen Heldinnen nur mit dem Kopf nicken!
Alles Liebe
Martina
http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

Martina hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Old Folkie hat gesagt…

Oh Heldinnen, schwierig, schwierig.
Ich würde sagen Malala, die ihr Leben riskiert hat um männlicher Ignoranz und Unterdrückung die Stirn zu bieten. Mutter Theresa, deren Einsatz für die ärmsten gegen den ursprünglichen Willen ihrer Kirche einen große Inspiration ist.
Tuğçe A., die mutig Zivilcourage bewiesen hat in einer Situation in der andere Wegsehen.

Außerdem, die rothaarige Anne und ihre Schöpferin Lucy Maud Montgomery stellvertretend für all die großartigen Jugendbuchautorinnnen deren Heldinnen uns positive Rollenbilder schenken und uns auch einfach mal erlauben wieder ganz unbeschwert Kind zu sein für einen Moment.

the librarian lizard hat gesagt…

Oh ja, das sind natürlich auch grosse Heldinnen! Ich wollte es auf grossartige Frauen in Büchern beschränken, sonst wäre die Liste wohl ewig lange geworden. Ich dachte auch noch an Zora, Ronja die Räubertochter, Hanni und Nanni...dazu kommen noch starke Frauen mit Autobiografie und und und...