22. April 2016

Jessica Sorensen - das Geheimnis von Ella & Micha




Autorin: Jessica Sorensen
Titel: das Geheimnis von Ella & Micha


Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41772-4
Erschienen: 2013
Seiten: 285





Ella liebt Micha und Micha liebt Ella - es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschliessen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft...



Eine Liebesgeschichte voller Gefühle, aber ohne Kitsch. Ein New-Adult-Roman, der ohne Klischees funktioniert. Ein Sommer, der alte Funken zwischen Ella und Micha sprühen lässt.

Zuerst war ich skeptisch, weil die Bücher von Jessica Sorensen plötzlich so gehyped wurden und dann meldet sich bei mir immer sehr schnell der Trotz: Ist das Buch wirklich so gut oder reden einfach alle so darüber, weil sie vom Hype-Virus infiziert wurden? Also habe ich erst die Finger davon gelassen, bis ich Teil 1 und 2 zufällig auf einem Mängelexemplartisch entdeckte und dann doch nicht liegen lassen konnte. Und ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte ist wirklich etwas Besonderes.

Der Schreibstil ist jung, witzig und lebhaft und hat mich sofort in die Geschichte gezogen. Micha und Ella erzählen abwechselnd aus ihrer Sicht, was ich sehr interessant und passend finde. So gewinnt der Leser nicht nur zwei Eindrücke auf eine Situation, erfährt die unterschiedlichen Gedanken beider in einem gleichen Moment, sondern versteht meiner Meinung auch eher ihre Reaktionen, was sie noch authentischer und lebendiger macht. Allgemein konnte ich mich sehr gut in die Hauptcharakteren einfühlen, obwohl ich nichts Vergleichbares selbst erlebt habe. Denn nicht nur Ella hat eine Vergangenheit, die sie lieber vergessen oder ändern möchte, sondern auch Micha hat mit mit seiner Geschichte zu kämpfen. 

Ella macht sich wegen dem Tod ihrer Mutter furchtbare Vorwürfe und versucht, von ihren Schmerzen wegzurennen, was ihr natürlich nicht gelingt. Micha versucht ihr zu helfen, neben seiner eigenen Probleme, gestaltet sich das aber nicht immer einfach. Was aber sehr einfach zu spüren ist, sind die Funken und Spannungen zwischen Micha und Ella. Das Gefühlskarussell bietet alle möglichen Höhen und Tiefen, von Liebe und Freude zu Wut und Angst, über Hoffnung und Trauer sowie Mut und Unsicherheit. Die ganze bunte Palette ist vertreten und wirkt niemals aufgesetzt.

Einzig das Lippenpiercing von Micha hat mich leicht genervt beziehungsweise das häufige nennen davon. (Die Autorin hat wohl ein Faible dafür?). Denn bei jedem Kuss oder Gefühlsregung scheint Micha sein Piercing einzusaugen oder Ella es lecken, was leider sehr repetitiv war. Ein weiteres Fragezeichen habe ich bezüglich des Titels, denn mir persönlich hätte "Ella & Micha" völlig ausgereicht. Erst wenn man den Roman komplett bis zum Schluss liest, begreift man, wieso es "das Geheimnis von" heisst, obwohl ich es auch dann noch immer unnötig finde. Denn mich hat es auf ein grösseres Geheimnis hoffen lassen, als es am Schluss tatsächlich ist. 

Die Geschichte von Ella & Micha ist unterm Strich nicht nur eine Liebesgeschichte für Jugendliche, sondern eine wunderbare Frühlings- und Sommerlektüre für jedes Alter. Es liest sich sehr leicht, wird nie langweilig und besticht durch sehr reale Charakteren. Ich muss wissen, wie es mit Ella & Micha weitergeht...und mit Ethan und Lila... und Dean und Caroline...und überhaupt - ich möchte mehr davon!




5 von 5 Lese-Echsen




Jessica Sorensen ist eine amerikanische Autorin und hat schon zahlreiche Romane, darunter viele Reihen, in ihrem liebsten Genre geschrieben. Dabei sorgte sie für eine neue New-Adult-Welle, die bis nach Europa schwappt, weswegen ihre Romane auch hier regelmässig auf Bestsellerlisten landen.
Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.


Mehr auf: Jessica Sorensen



Keine Kommentare: